Kriege, Krisen, politische und/oder religiöse Verfolgung sind nur einige Gründe, die Menschen zur Flucht aus ihrem bisherigen Lebensumfeld treiben. Weltweit sind nach Angaben von UNHCR ca. 60 Millionen Menschen auf der Flucht, so viel wie nie zuvor nach dem 2.Weltkrieg. Für einige wenige von ihnen – Mitte Januar 2016 waren es etwa 2550 - wird der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zum neuen Lebensmittelpunkt.

Um diese Menschen willkommen zu heißen und ihnen zu helfen, sich an ihrem neuen Wohnort zurecht zu finden, braucht es Menschen, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten den Ankommenden zur Seite stehen. Wenn Sie geflüchtete Menschen als Pate/Patin oder in einem Willkommensbündnis ehrenamtlich unterstützen oder Vorurteile nicht unwidersprochen hinnehmen möchten, bieten wir Ihnen an, gemeinsam darüber zu sprechen und Unterstützungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

In Bad Schandau findet am 27. Februar 2016 von 10.00 bis 17.00 Uhr dazu eine eintägige Schulung statt. Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis 23. Februar 2016.

Verbindliche Anmeldung bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch 03501/582289 oder mobil 01749919432 (Kulturbüro Sachsen e.V. - Mobiles Beratungsteam Mitte-Ost)

Ablauf

Ab 9.45 Uhr Ankommen – Willkommen – Anmeldung

Begrüßung

Einstieg in das Thema

Asyl in Sachsen
Informationen zum Asylverfahren, zu Anerkennungsquoten, Lebensbedingungen und Sozialleistungen

Situation im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Vorstellung des Konzeptes des Landkreises und der konkreten Bedingungen

Unterstützungsmöglichkeiten
Möglichkeiten und Grenzen ehrenamtlichen Engagements, Vermittlung von praktischen Erfahrungen

Eine Veranstaltung in Kooperation von:

AG Asylsuchende Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Sächsischer Flüchtlingsrat e.V.
Kulturbüro Sachsen e.V.

Die Teilnahme an den Schulungen ist kostenlos. Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.